Radio ISW Heimat hören!

 

Herzlich Willkommen auf dem Portal von ISW.fm - hier versorgen wir Sie aktuell mit Nachrichten aus Südostbayern und vielen Zusatzinformationen zum Radioprogramm. Besuchen Sie uns regelmäßig auf ISW.fm - es lohnt sich auch für Sie. Bitte registrieren Sie sich HIER kostenlos, Sie können dann Kommentare zu den Nachrichten abgeben und sogar eigene Meldungen einstellen. Im Webradio können Sie weltweit unsere verschiedenen Musikstreams anhören. Radio ISW - die Beste Musik aller Zeiten!

ISW-Journal vom 17.03.2019 Jetzt hier anschauen!

Musikwünsche am Nachmittag bei Radio ISW

Mehr Musikwünsche am Nachmittag – neu strukturiertes Nachmittagsprogramm bei Radio ISW! 

Zwischen 15 und 17 Uhr steht künftig verstärkt die Unterhaltung im Vordergrund. Unter 08679/982726 können Sie uns rund um die Uhr anrufen und Ihre Musikwünsche aufs Band zu sprechen - und natürlich auch gerne Grüße übermitteln.

Viel Spaß wünscht das Team von Radio ISW!

Geothermie im Landkreis Altötting ausbaufähig

Geothermie im Landkreis Altötting ausbaufähig

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Im Landkreis Altötting liegen Potenziale im Ausbau der Geothermie. Das ergab die Potenzialanalyse im Rahmen der für den Landkreis Altötting veröffentlichten Ergebnisse des Regionalen Energiekonzeptes Südostoberbayern, die im jüngsten Umweltausschuss im Landkreis Altötting vorgestellt wurden. Demnach wird der hohe Energieverbrauch im Landkreis, der 15,8 Terrawattstunden ausmacht, zu 31 Prozent über erneuerbare Energien in der Region gedeckt. Und das Potenzial kann noch weiter ausgeschöpft werden, so der zuständige Fachbereichsleiter am Landratsamt Pascal Lang im Gespräch mit Radio ISW.

Weiterlesen …

Auch der Landkreis Mühldorf soll zum Blühen gebracht werden

Auch der Landkreis Mühldorf soll zum Blühen gebracht werden

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Landwirte im Landkreis Mühldorf bieten künftig Flächen für sogenannte "Blühpaten" an: Jedermann kann sich als "Blühpate" daran beteiligen, damit Blühflächen entstehen können. Interessierte können sich mit einem Betrag ab 50 Euro für 100 Quadratmeter Blühpatenschaft engagieren. Der Landwirt verpflichtet sich im Gegenzug dazu, auf der vereinbarten Fläche eine einjährige Blühmischung auszubringen und diese Fläche nicht anderweitig zu nutzen. Ziel ist es, dass den Bürgerinnen und Bürgern, die sich aktiv beteiligen möchten, auch Gelegenheit gegeben wird, hier mitzumachen.

Weiterlesen …

Eggenfelden lockt auf den digitalen Waldlehrpfad

Eggenfelden lockt auf den digitalen Waldlehrpfad

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Der digitale Waldlehrpfad in Eggenfelden soll vor allem auch Jugendliche ansprechen. Das sagt Eggenfeldens Bürgermeister Wolfgang Grubwinkler im Gespräch mit Radio ISW. Er denke dabei an Jugendliche und junge Erwachsene, die wenig mit dem klassichen Walderlebnis am Hut haben. Bei dem digitalen Waldlehrpfad kann man bei verschiedenen Stationen einen QR-Code scannen, um mehr Informationen zu bestimmten Waldthemen zu erhalten.

Weiterlesen …

Lohnunterschied mit drastischen Folgen im Alter

Lohnunterschied mit drastischen Folgen im Alter

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Die Gewerkschaft NGG weist angesichts des Weltfrauentags am Freitag, den 8. März, auf die immer noch großen Lohnunterschiede hin - auch in den Landkreisen Altötting und Mühldorf. Hier verdienen Frauen 27 beziehungsweise 17 Prozent weniger als Männer. Die NGG verweist hierbei auf eine Statistik der Bundesagentur für Arbeit. Die Gründe seien vielfältig, unter anderem zählten schlechtere Karrierechancen dazu, so Georg Schneider, NGG-Geschäftsführer für Rosenheim und Oberbayern, gegenüber Radio ISW.

Weiterlesen …

Kampfmittelräumung auf Bunkergelände startet im Mai

Kampfmittelräumung auf Bunkergelände startet im Mai

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Die Kampfmittelräumung auf dem Bunkergelände im Mühldorfer Hart startet im Mai. Nach Abschluss der technischen Beprobung des mit Kampfmitteln aus dem Zweiten Weltkrieg kontaminierten Geländes stellte am Freitag, den 8. März, die beauftragte Firma IBH Weimar die Umsetzung der Maßnahme im Landratsamt Mühldorf vor. Auf einer weiträumigen Fläche von 120 Hektar sollen insgesamt 127 Sprengtrichter saniert werden. Dabei nutzt das spezialisierte Ingenieurbüro ein kostengünstiges, innovatives Verfahren, wie der mit der technischen Ausführung betraute Thomas Hennicke Radio ISW gegenüber erläutert. Dadurch soll ein Schutz von Boden und Grundwasser gewährleistet sein.

Weiterlesen …

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Weiterlesen …