Nachrichten aus dem ISW Land

Zur Zeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Winterlicher Quotenanstieg auf Arbeitsmarkt

Winterlicher Quotenanstieg auf Arbeitsmarkt

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Die Landkreise Altötting und Mühldorf verzeichnen einen leichten winterlichen Quotenanstieg. Den aktuellen Arbeitsmarktzahlen der Agentur für Arbeit Traunstein nach betrug die Arbeitslosenquote im Landkreis Altötting im Dezember 2,9 Prozent, das bedeutet 1.792 Menschen sind hier arbeitslos gemeldet, 146 mehr als im November, als die Quote noch bei 2,6 Prozent lag. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist jedoch ein Rückgang um 0,2 Prozentpunkte zu verzeichnen. Auch im Landkreis Mühldorf sahen die Jahresabschlusszahlen sehr gut aus, so Jutta Müller, Leiterin der Agentur für Arbeit Traunstein im Gespräch mit Radio ISW: Im Landkreis Mühldorf hielten sich die Arbeitslosenzahlen im Vergleich zum November recht stabil, lediglich 16 Menschen mehr haben sich im Dezember arbeitslos gemeldet.

Weiterlesen …

Anmeldungen für

Anmeldungen für "Ökokids" laufen

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Ab jetzt können sich Kitas aus der Region für die „Ökokids“ anmelden.
Wie der Landesbund für Vogelschutz mitteilt, können sich Kindertageseinrichtungen und Horte noch bis zum 8. Februar für die Auszeichnung „ÖkoKids – KindertagesEINRICHTUNG NACHHALTIGKEIT“ beim LBV bewerben. Danach gilt es, ein Projekt zum Thema Umweltbildung oder Bildung für nachhaltige Entwicklung durchzuführen, zu dokumentieren und einer Jury vorzulegen. Bereits zum 9. Mal wird die Auszeichnung vergeben. Zur Vorbereitung bietet der LBV im Frühjahr 2019 kostenlose ÖkoKids-Fortbildungen für Neulinge und Fortgeschrittene in den Regierungsbezirken zum Thema Umweltbildung/Bildung für nachhaltige Entwicklung an.

Weiterlesen …

Schwere Körperverletzung vor Diskothek in Braunau

Schwere Körperverletzung vor Diskothek in Braunau

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Nach einer schweren Körperverletzung in Braunau wurden jetzt zwei Männer festgenommen. Wie die Landespolizeidirektion Oberösterreich erst jetzt mitteilt, kam es bereits am Neujahrsmorgen zu dem handgreiflichen Vorfall, bei dem ein 32-jähriger deutscher Staatsangehörigen vor einer Diskothek schwer verletzt wurde. Ein 30-jähriger Bosnier aus dem Bezirk Braunau versetzte seinem Kontrahenten mehrere Faustschläge ins Gesicht, wodurch er mehrere Brüche im Gesicht erlitt. Dann sackte der 32-Jährige bewusstlos zusammen und schlug mit dem Hinterkopf auf dem Asphalt auf, wodurch er zusätzliche schwere Verletzungen erlitt. Die Festnahme des Bosniers durch Polizeibeamte versuchte dann dessen 27-jähriger Begleiter aus der dominikanischen Republik zu verhindern. Auch er wurde festgenommen, wobei er sich mit Schlägen gegen die Beamten zu wehren suchte und Morddrohungen ausstieß. Beide Herren waren bei dem Vorfall erheblich alkoholisiert, zudem besteht beim 27-Jährigen der Verdacht auf Suchtmittelmissbrauch.

Weiterlesen …

Wintereinbruch sorgt für Chaos auf Straßen

Wintereinbruch sorgt für Chaos auf Straßen

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Der plötzliche Wintereinbruch hat am Mittwochnachmittag, den 2. Dezember, für Chaos auf den Straßen des Inn-Salzach-Landes gesorgt: Auch nahe Neumarkt-Sankt Veit hat es gekracht. Zu dem Unfall zwischen einem Pkw und einem Omnibus kam es im Kreisverkehr zwischen Neumarkt-Sankt Veit und Egglkofen. Ein aus Richtung Mühldorf auf der B299 kommender Kraftomnibus wollte in den Kreisverkehr einfahren, wo sich bereits eine vorfahrtsberechtigte 51-jährige Neumarkterin mit ihrem VW Fox befand. Der 49-jährige Omnibusfahrer ging auf die Bremse, jedoch schlitterte der Bus wegen der Glätte in den Kreisverkehr. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge, der VW wurde dabei auf die Verkehrsinsel geschoben. Die VW-Fahrerin kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus.

Weiterlesen …

Bei Heldenstein kippt ein Sattelzug um und legt den Verkehr lahm

Bei Heldenstein kippt ein Sattelzug um und legt den Verkehr lahm

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Wie die Polizei mitteilt, kam der ungarische Fahrer des Sattelzugs, der am Mittwochabend, den 2. Dezember, auf der B12 in Richtung Passau unterwegs war, wohl aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf schneeglatter Fahrbahn auf Höhe der Einschleifung auf die A94 in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab. Dabei überfuhr er zwei Verkehrsinseln, bis der Lkw dann kippte und in der Leitplanke zum Liegen kam. Der Fahrzeugführer wurde durch die Feuerwehr aus seinem Führerhaus befreit. Glück im Unglück: Der Ungar erlitt nur einige Schürfwunden, die durch den Rettungsdienst ambulant versorgt wurden. Zur Bergung des Lkw wurde ein spezieller Kran sowie ein Teleskoplader angefordert der in Zusammenarbeit mit Feuerwehr und THW die geladenen Spanplatten umgeladen hat.

Weiterlesen …

28-Jähriger baut betrunken Unfall - und zündet dann Auto an

28-Jähriger baut betrunken Unfall - und zündet dann Auto an

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Nach seiner Trunkenheitsfahrt samt Unfall hat in der Neujahrsnacht ein 28-Jähriger sein Auto vorsätzlich in Brand gesteckt. Zu dem Pkw, der im Stadtgebiet Waldkraiburg lichterloh in Flammen stand, wurde die Polizei gegen 4.30 Uhr gerufen. Um den Brand zu löschen rückte die Freiwllige Feuerwehr Waldkraiburg mit 15 Mann an. Nach Gesprächen mit den vor Ort anwesenden Zeugen stellte sich nach und nach heraus, dass eine der Personen, ein 28-jähriger Waldkraiburger, kurz zuvor stark alkoholisiert mit dem Fahrzeug einen Unfall gebaut hatte. Zudem kam zutage, dass der PKW vorsätzlich in Brand gesetzt wurde, um diesen Unfall zu vertuschen.

Weiterlesen …

Viel Verkehr auf der Marktler- und Tittmoniger Straße

Viel Verkehr auf der Marktler- und Tittmoniger Straße

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Der Verkehr auf der Marktler Straße in Burghausen ist in den vergangenen Jahren erheblich angestiegen. Am Messpunkt Marktler Straße nach dem Abzweig Burgkirchner Straße und Wacker-West in Richtung Süden wurde bei den jüngsten Zählungen ein um ein Drittel höherer Pkw-Anteil registriert. Gemessen wurden nach Angaben des Straßenbauamts Traunstein knapp 18.000 Autos täglich. Erheblich zugenommen hat der Verkehr auf der Tittmoniger Straße in Richtung Grenzübergang und zwar von einst 5.000 bis 6.000 auf rund 8.000 Pkws.

Weiterlesen …

Mehrere Personen, darunter auch Kinder, bei Unfall nahe Buchbach verletzt

Mehrere Personen, darunter auch Kinder, bei Unfall nahe Buchbach verletzt

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Das war ein misslungener Start ins neue Jahr. Eine 34-jährige Taufkirchnerin war auf der Staatsstraße 2087 von Wörth in Richtung Buchbach unterwegs. Ihre neunjährige Tochter war auf dem Beifahrersitz und ihre 17-jährige Tochter, die nicht angeschnallt war, saß auf der Rückbank. Eine Stunde war das neue Jahr erst alt, als die Taufkirchnerin aus noch ungeklärten Gründen in einer Kurve nach rechts von der Fahrbahn abkam. Das Fahrzeug überschlug sich und kam auf dem Fahrzeugdach im Graben neben der Fahrbahn zum Erliegen. Alle drei Fahrzeuginsassen kamen mit Prellungen und Schürfwunden davon. Sie wurden leicht verletzt mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus Altötting eingeliefert.

Weiterlesen …

Frau stirbt bei Frontal-Crash bei Haag in Oberbayern

Frau stirbt bei Frontal-Crash bei Haag in Oberbayern

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Bei einem schweren Frontal-Crash am Neujahrsabend nahe Haag in Oberbayern kam eine Frau zu Tode. Traurige Details zum schweren Verkehrsunfall auf der B12 wurden nun bekannt gegeben. Wie berichtet krachten gegen 19.30 Uhr aus unbekannten Gründen zwei Autos auf Höhe Haag Ost kurz nach der Einschleifung auf die B12 frontal zusammen. Dabei handelte es sich um einen mit drei Personen besetzten Ford und einen mit zwei Personen besetzten Opel. Vier Personen wurden bei dem Zusammenstoß schwer verletzt und in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert. Die Fahrzeuglenkerin des Opels verstarb, trotz sofortiger Reanimationsmaßnahmen, noch an der Unfallstelle. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 16.000 Euro. Ob aufgrund des Regens hier eventuell Glätte eine Rolle gespielt haben könnte, wird im Moment weiter überprüft.

Weiterlesen …

Fahranfänger fährt betrunken Auto zu Bruch und flüchtet zu Fuß

Fahranfänger fährt betrunken Auto zu Bruch und flüchtet zu Fuß

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Mit 1,1 Promille einen Unfall verursacht und anschließend geflüchtet ist am Sonntag, den 30. Dezember, ein 18-jähriger Fahranfänger aus dem Landkreis Altötting. Der junge Mann war mit seinem Fahrzeug von Purkering Richtung Feichten an der Alz unterwegs, als er ins Schleuern kam und sich überschlug. Obwohl er bei dem Unfall verletzt wurde, befreite er sich selbst über den Beifahrersitz aus dem Wagen und flüchtete. Dank eines Augenzeugen konnte der Fahrer allerdings wenig später bei Bekannten aufgefunden werden.

Weiterlesen …

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Weiterlesen …