Nachrichten aus dem ISW Land

Zur Zeit sind keine Nachrichten vorhanden.

18-jähriger Motorradfahrer tödlich verunglückt

18-jähriger Motorradfahrer tödlich verunglückt

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Der bei dem schweren Verkehrsunfall bei Feichten verunglückte Motorradfahrer ist gestorben. Wie von der Polizei Burghausen bekannt gegeben wurde, handelt es sich um einen 18-jährigen Motorradfahrer aus Engelsberg, der nach 7 Uhr mit seinem Kraftrad auf der Kreisstraße AÖ28 in Richtung Palling unterwegs war. Im Bereich der Abzweigung Schachen, in einer Rechtskurve, kam der Motorradfahrer nach einem Überholmanöver zu Sturz und rutsche im Kurvenauslauf auf die Gegenfahrbahn, direkt vor einen entgegenkommenden Betonmischer, der von einem 39-jährigen Freilassinger gesteuert wurde. Der Motorradfahrer wurde von dem Lkw überrollt. Der junge Mann verstarb an der Unfallstelle. Der Fahrer des Lkw erlitt einen Schock. Die Kreisstraße AÖ28 wurde im Bereich der Unfallstelle gesperrt.

Weiterlesen …

Winterbadestelle am Wöhrsee geschlossen

Winterbadestelle am Wöhrsee geschlossen

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Die Winterbadestelle am Wöhrsee ist ab Freitag, den 22. März, geschlossen. Das teilt die Stadt Burghausen mit. Als Grund gibt Bäderleiter Markus Günthner haftungsrechtliche Bedenken an. Die Nutzung der gesamten Anlage durch eine größere Anzahl von Gästen, die bei schönem Wetter erwartet werden, stellt einen Badebetrieb dar, der aus haftungsrechtlichen Gründen von Personal beaufsichtigt werden müsste. Eine Winterbadestelle ist lediglich als Zugang zu einem natürlichen Gewässer ohne weitere badeüblichen Einrichtungen gedacht.

Weiterlesen …

Erpresse Wacker-Vorstandschef Rudolf Staudigl die Region?

Erpresst Wacker-Vorstandschef Rudolf Staudigl die Region?

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Das zumindest behauptet der Grünen-Politiker Andreas Krahl. Staudigl drohte im Rahmen einer Pressekonferenz, den Wacker-Firmenstandort in Burghausen bei weiter steigenden Strompreisen aufzugeben und gegebenenfalls in die USA zu verlagern. Der Stimmkreis-Betreuungsabgeordnete für den Landkreis Altötting Krahl sieht darin eine Erpressung: Stromintensive Betriebe seien von der EEG-Umlage befreit und können somit den Strombedarf günstiger decken als andere Unternehmen. Krahl fordert, dass die ökologische Energiewende konsequenter vorangetrieben werden muss. Dies sei jedoch kein Grund, die Debatte auf dem Rücken der abhängigen Beschäftigten auszutragen, so Krahl weiter.

Weiterlesen …

Tausende Tonnen Tierfutter auf A94 ausgelaufen

Tausende Tonnen Tierfutter auf A94 ausgelaufen

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Mittwochfrü, den 20. März, brannte ein Silozug auf der A94 bei Mühldorf. Gegen 6 Uhr fuhr ein österreichischer Sattelzug auf der A94 in Richtung München. Es handelte sich um einen Silozug, der mit Tierfutter beladen war. Kurz vor der Anschlussstelle Mühldorf-Nord geriet der Auflieger aufgrund eines technischen Defekts an einer der rechten Achsen in Brand. Der österreichische Lkw-Fahrer bemerkte sofort den Brand und stellte den Lkw am Verzögerungsstreifen ab. Der Fahrer wurde nicht verletzt. Aufgrund der Hitzeentwicklung entstand ein Leck an einer der Silokammern und circa sieben Tonnen Tierfutter liefen aus. Der Schaden am Lkw beträgt rund 40.000 Euro. Fremdschaden entstand nicht. Die Feuerwehren Erharting und Töging waren schnell mit 35 Einsatzkräften vor Ort und konnten den Brand löschen.

Weiterlesen …

Erzbistum München lädt zu Bergmessen ein

Erzbistum München lädt zu Bergmessen ein

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Das Erzbistum München und Freising lädt zu Sonntagsgottesdiensten und Bergmessen in den Sommermonaten ein. Dazu gibt es jetzt den Gästebrief 2019. Die 48-seitige Broschüre, die sich vor allem an Urlauber und Ausflügler richtet, verzeichnet auch Sonntagsgottesdienste in rund 20 Sprachen in München sowie Beratungsangebote. Der reich bebilderte Gästebrief stellt unter den Überschriften „Berg“, „Tal“ und „Kultur“ eine Auswahl besonderer Orte im Erzbistum vor und versammelt dazu biblische und besinnliche Texte sowie Gebete. Auf einer neuen Online-Plattform unter www.gaestebrief.de, die die Broschüre ergänzt, können alle Bergmessen und Gottesdienste im Erzbistum abgerufen werden. Es gehe im Urlaub oft gar nicht darum, möglichst viel zu erleben und zu sehen, sondern die Gäste sollen sich auch dem Wesentlichen im Leben nähern, so Erzbischof Kardinal Reinhard Marx in seinem Grußwort in der Broschüre.

Weiterlesen …

Homepage für Ankersaal geht online

Homepage für Ankersaal geht online

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Nach den erfolgreichen Eröffnungsveranstaltungen und den ersten Film-Highlights im neuen Ankersaal geht nun auch die Homepage für den neuen Veranstaltungs- und Kinosaal der Stadt Burghausen unter www.ankersaal.de online. Übersichtlich angeordnet ist dort das aktuelle, besondere Filmprogramm mit Terminen, Uhrzeiten und genauen Beschreibungen der Filme zu finden – entweder als Listen- oder als praktische Monatsansicht. Auch die ausführliche Broschüre und der kompakte Flyer über das gesamte Filmprogramm sind auf der neuen Seite als PDF unter dem Bereich Download bereitgestellt.

Weiterlesen …

Wer hat das schönste Jazz-Fenster?

Wer hat das schönste Jazz-Fenster?

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Burghausen sucht das schönste Jazz-Schaufenster. Im Rahmen der 50. Internationalen Jazzwoche hat die Burghauser Touristik zusammen mit dem Werbering Burghausen den Wettbewerb zum schönsten Jazz-Schaufenster ausgerufen. 20 teilnehmende Firmen dekorieren ihre Schaufenster zum Thema „50. Internationale Jazzwoche Burghausen“. Egal ob Musikinstrumente, Plakate oder vielleicht sogar Sondereditionen der teilnehmenden Geschäfte zur Jazzwoche – alles ist erlaubt. Das Geschäft mit dem schönsten Schaufenster gewinnt zwei Eintrittskarten für das Freitags-Konzert in der Wackerhalle, wo unter anderem Al McKay's Earth, Wind & Fire Experience auftreten, ein Essen für zwei Personen in der Reisinger Tagesbar und das neue Jazz-Buch „It has lines in its face", das pünktlich zur Jazzwoche erscheint.

Weiterlesen …

21.000 Euro aus Benefizgala für Behindertenarbeit übergeben

21.000 Euro aus Benefizgala für Behindertenarbeit übergeben

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

21.000 Euro aus der Burghauser Benefizgala wurden der Behindertenschule und -werkstatt übergeben. Gelebte Inklusion wird im Landkreis Altötting unterstützt. Die im Zuge der Benefizgala „Miteinander“ gesammelten 21.000 Euro Spenden erhielten am Monta, den 18. März, im Rahmen einer kleinen Feierstunde LudwigHaunolder, Leiter der Ruperti Werkstätten Altötting und Werner Pangerl, der Schulleiter der Konrad von Parzham Schule Neuötting. Das Geld fließt nicht nur in Ausflüge, sondern besonders auch in die besonderen Lern-Bedürfnisse an einer Behidnertenschule, so Werner Pangerl gegenüber Radio ISW.

Weiterlesen …

Drogen-Pärchen von Grenzpolizei aufgegriffen

Drogen-Pärchen von Grenzpolizei aufgegriffen

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Auf dicke Hose machte zuletzt ein junges Pärchen und geriet dabei ausgerechnet an Burghauser Grenzpolizisten: dem 19-jährigen Fahrer eines Mercedes und seiner 24-jährigen Beifahrerin ging es auf der B20 Richtung Burghausen nicht schnell genug voran. Sie bedrängten das Auto vor ihnen mit der Lichthupe und zogen flott vorbei, als die Straße zweispurig wurde. Ihr unverschämtes Verhalten wurde ihnen prompt zum Verhängnis, denn sie hatten ausgerechnet ein Zivilfahrzeug der Grenzpolizei überholt. Diese zogen den Mercedes aus dem Verkehr und sahen sofort, dass der Fahrer offensichtlich unter Drogeneinfluss stand. Im Auto fand sich Haschisch und in der Handtasche der Beifahrerin Amphetamine, die die 24-Jährige noch schnell unter dem Auto entsorgen wollte.

Weiterlesen …

Von Baustahl gettroffen - und Glück gehabt

Von Baustahl getroffen - und Glück gehabt

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

In Zeilarn fielen am Montag, den 18. März, Baustahlmatten auf zwei Arbeiter. Zwei Arbeiter des Betonwerkes in Zeilarn, ein 46-jähriger und ein 49-jähriger Ungar, waren damit beschäftigt, eine Baustahlmatte, sechs auf zweieinhalb Meter groß, von einem stehenden Stapel zu lösen. Aus bislang ungeklärter Ursache fiel jedoch der ganze Stapel Baustahlmatten mit einem Gewicht von mehr als einer Tonne auf die beiden Arbeiter. Glücklicherweise blieb der Stapel auf einer Seite hängen, so dass ein leerer Raum entstand.

Weiterlesen …

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Weiterlesen …