Wirtschaft in Altötting und Mühldorf stabil

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

„Bereits im vergangenen Jahr haben die Unternehmen ihre Erwartungen an die konjunkturelle Entwicklung spürbar nach unten geschraubt. An dieser Grundeinstellung hat sich bisher nur sehr wenig geändert. Trotzdem ist es bemerkenswert, dass angesichts der vielfältigen Risiken der Blick in die Zukunft nicht noch weiter getrübt wird“, so Obermeier-Osl. Wachstumsbremse Nummer eins bleibt für die Wirtschaft der Fachkräftemangel, den 64 Prozent der Unternehmen als Risiko nennen.

Zurück

Jetzt registrieren und die Beiträge kommentieren
Bitte rechnen Sie 3 plus 3.
 
Login
Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Weiterlesen …