Gurt- und Handykontrollen im Stadtgebiet Pfarrkirchen werden für Handy-Sünder teuer.

von Moritz Hausner (Kommentare: 0)

Beamte der Polizeiinspektion Pfarrkirchen führten in der Arnstorfer Straße die Kontrollen durch.

Gurt- und Handykontrollen im Stadtgebiet Pfarrkirchen werden für Handy-Sünder teuer.

Insgesamt wurden im Rahmen der Kontrolle neun Fahrzeugführer angetroffen, die den Sicherheitsgurt während der Fahrt nicht angelegt hatten. Alle Betroffenen wurden mit einem Verwarnungsgeld von jeweils 30 Euro gebührenpflichtig verwarnt. Deutlich empfindlicher fällt das Bußgeld für einen weiteren Pkw-Fahrer aus, der während der Fahrt mit einem Handy hantierte bzw. telefonierte. Dieser Pkw-Lenker hat einen Bußgeldbescheid mit einem Bußgeld von 100 Euro plus 28,50 Euro Gebühren sowie die Eintragung von einem Punkt im Fahreignungsregister zu erwarten. Die Polizei weist in diesen Zusammenhang zusätzlich darauf hin, dass es insbesondere für Fahranfänger während der Führerscheinprobezeit richtig teuer werden kann. Ein „Handy-Verstoß“ in der Probezeit hat neben der Bußgeldanzeige auch eine Verlängerung der Probezeit sowie eine Nachschulung zur Folge. Für eine Nachschulung muss mit ca. 300 Euro weiteren Kosten gerechnet werden.

Zurück

Jetzt registrieren und die Beiträge kommentieren
Was ist die Summe aus 3 und 3?
 
Login
Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Weiterlesen …