Günther Knoblauch begrüßt die große Online-Petition gegen das Tempolimit.

von Moritz Hausner (Kommentare: 1)

Der 24-jährige Christian Hanslmayer aus Maitenbeth hatte vor wenigen Tagen eine Online-Petition in Gang gebracht, die mittlerweile über 15.000 Unterstützer hat.

Günther Knoblauch begrüßt die große Online-Petition gegen das Tempolimit.

Außerdem wünsche sich der Mühldorfer Vorsitzende des Vereins Ja zur A94 noch mehr Bürgerengagement, so Günther Knoblauch im ISW-Gespräch. Das SPD-Urgestein kritisierte weiter das Vorgehen der Staatsregierung im Zuge der Klagen über den Lärm an der Autobahn, als wenig durchdacht.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Werner Gropp |

Nach gut 40 Jahren Planung und Bau der A 94 und einem Investment von rund 440 Millionen Euro an Steuergeldern, zeigt sich diese doch so wichtige und langersehnte Autobahn nach München als ein Schildbürgerstreich der höchsten Güte: Tempolimit 120 auf eine Strecke von 34 Kilometern!
Und das Ganze, weil wir auf Wahlen in diesem Jahr zusteuern und unser CSU-Ministerpräsident Söder aus rein populistischen Gründen diesem Ansinnen einiger weniger 'Anwohner' dieses Versprechen machte.
Die Lärmemission wird dabei weniger von Personenkraftwagen verursacht, sondern vielmehr von einer enormen Anzahl an Lastkraftwagen, die sinnigerweise ohnehin nicht schneller fahren dürfen als 80 km/h (auf Autobahnen gem. StVO).
Es ist einfach unglaublich, wie Verkehrspolitik bei uns betrieben wird. Das beginnt im kommunalen Bereich, mündet nahtlos in unfallträchtige Staats- und Bundesstraßen und findet jetzt seine Fortsetzung auf der BAB A 94.
Immerhin ist der Bund wird für Planung, Bau, Betrieb, Erhalt und Finanzierung der 13.000 Kilometer Autobahnen in Deutschland zuständig - zentral organisiert und regional vollzogen.
Wo also bleibt das Veto des Bundesverkehrsministers Audi Scheuer?

Jetzt registrieren und die Beiträge kommentieren
Bitte rechnen Sie 1 plus 8.
 
Login
Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Weiterlesen …