Radio ISW Heimat hören!

 

Herzlich Willkommen auf dem Portal von ISW.fm - hier versorgen wir Sie aktuell mit Nachrichten aus Südostbayern und vielen Zusatzinformationen zum Radioprogramm. Besuchen Sie uns regelmäßig auf ISW.fm - es lohnt sich auch für Sie. Bitte registrieren Sie sich HIER kostenlos, Sie können dann Kommentare zu den Nachrichten abgeben und sogar eigene Meldungen einstellen. Im Webradio können Sie weltweit unsere verschiedenen Musikstreams anhören. Radio ISW - die Beste Musik aller Zeiten!

ISW-Journal vom 13.01.2019 Jetzt hier anschauen!

Musikwünsche am Nachmittag bei Radio ISW

Mehr Musikwünsche am Nachmittag – neu strukturiertes Nachmittagsprogramm bei Radio ISW! 

Zwischen 15 und 17 Uhr steht künftig verstärkt die Unterhaltung im Vordergrund. Unter 08679/982726 können Sie uns rund um die Uhr anrufen und Ihre Musikwünsche aufs Band zu sprechen - und natürlich auch gerne Grüße übermitteln.

Viel Spaß wünscht das Team von Radio ISW!

Run auf Grundstücke an der Burgkirchener Straße

Run auf Grundstücke an der Burgkirchener Straße

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Eine außerordentlich große Nachfrage nach Baugrundstücken im Bereich an der Burgkirchener Straße verzeichnet die Stadt Burghausen. Die rund 100 Grundstücke für Einfamilienhäsuer waren buchstäblich im Nu weg. Nicht ganz so groß war der Run auf grundstücke für Doppelhäuser; derzeit sind rund 20 Parzellen für Doppelhäuser noch nicht vergeben, berichtete Bürgermeister Hans Steindl in jüngsten Stadratssitzung.

Weiterlesen …

Mehr als 350 Unfälle an einem Winterwochenende

Mehr als 350 Unfälle an einem Winterwochenende

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Genau 358 Unfälle von Freitagfrüh, den 4. Januar, bis Montagfrüh, den 7. Januar, – das ist die stolze Bilanz, die das Polizeipräsidium Oberbayern Süd jetzt bekannt gab. Nicht alle Unfälle verliefen glimpflich – drei Menschen mussten ihr Leben lassen, drei Personen wurden schwerverletzt. Besonders der durch die Schneemassen verengte Verkehrsraum führte häufig zu brenzligen Situationen zwischen Fahrzeugen, Radfahrern und Fußgängern. Auch von Dienstag auf Mittwoch kam es aufgrund der erneuten Schneefälle im südlichen Oberbayern zu mehreren, teils erheblichen, Verkehrsbehinderungen sowie glücklicherweise meist kleineren Verkehrsunfällen mit lediglich Sachschäden.

Weiterlesen …

Europawahlen zu wichtig für Protest

Europawahlen zu wichtig für Protest

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Die Europawahlen seien zu wichtig, um sie lediglich zum Protest zu nutzen. Das betonte Innenstaatssekretär Stephan Mayer im Gespräch mit Radio ISW. Wer mit dem Gedanken spiele, der AfD seine Stimme bei den im Mai anstehenden Europawahlen zu geben, der müsse sich bewusst sein, dass er damit eine Partei wählt, die notfalls die EU abwickeln möchte – angesichts der politischen und ökonomischen Bedeutung der EU gerade für das Binnenland Deutschland eine große Gefahr, so Stephan Mayer.

Weiterlesen …

Im Bezirk Braunau übeschlägt sich Auto dreimal

Im Bezirk Braunau übeschlägt sich Auto dreimal

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Im Bezirk Braunau kam am Mittwochvormittag, den 9. Januar, ein Auto von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Die winterlichen Verhältnisse fordern auch bei unseren oberösterreichischen Nachbarn ihren Tribut: Eine 57-Jährige aus dem Bezirk Braunau war auf der Frankinger Landesstraße in Richtung Gundertshausen unterwegs und kam im Gemeindegebiet von Eggelsberg in einer langgezogenen Linkskurve auf der mit Schneematsch bedeckten Fahrbahn ins Schleudern, rechts auf das Bankett, dann weiter über die Böschung in das angrenzende Feld. Dabei überschlug sich das Fahrzeug dreimal und kam danach auf den Rädern zum Stillstand.

Weiterlesen …

17-Jährige in Bahn nach Mühldorf mit Messer bedroht

17-Jährige in Bahn nach Mühldorf mit Messer bedroht

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Wie die Bundespolizei erst jetzt mitteilt, kam es zu dem Vorfall in der Regionalbahn von Waldkraiburg in Richtung Mühldorf bereits am Montagmittag, den 7. Januar. Die 17 Jahre alte Deutsche habe bereits am Bahnsteig drei Männer mit einem Messer beobachtet. Wenige Minuten nach Abfahrt des Zuges wollte einer aus der Männergruppe die Handy-Nummer der jungen Frau haben. Da sie sich nicht darauf einließ, hielt der Mann, mit dem Messer in der Hand, weiterhin Blickkontakt mit dem Mädchen – bis er schließlich mit dem Messer eine Schnittbewegung über seinen Hals andeutete und dabei die 17-Jährige fixierte, wodurch diese sich bedroht fühlte. Die Jugendliche und die drei Männer verließen am Bahnhof Mühldorf den Zug. Die Frau wurde von ihrer Mutter abgeholt. Sie konnte beobachten, dass sich die Männer in Richtung des Kiosks im Bahnhof Mühldorf begaben.

Weiterlesen …

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Weiterlesen …