Radio ISW Heimat hören!

 

Herzlich Willkommen auf dem Portal von ISW.fm - hier versorgen wir Sie aktuell mit Nachrichten aus Südostbayern und vielen Zusatzinformationen zum Radioprogramm. Besuchen Sie uns regelmäßig auf ISW.fm - es lohnt sich auch für Sie. Bitte registrieren Sie sich HIER kostenlos, Sie können dann Kommentare zu den Nachrichten abgeben und sogar eigene Meldungen einstellen. Im Webradio können Sie weltweit unsere verschiedenen Musikstreams anhören. Radio ISW - die Beste Musik aller Zeiten!

ISW-Journal vom 17.03.2019 Jetzt hier anschauen!

Musikwünsche am Nachmittag bei Radio ISW

Mehr Musikwünsche am Nachmittag – neu strukturiertes Nachmittagsprogramm bei Radio ISW! 

Zwischen 15 und 17 Uhr steht künftig verstärkt die Unterhaltung im Vordergrund. Unter 08679/982726 können Sie uns rund um die Uhr anrufen und Ihre Musikwünsche aufs Band zu sprechen - und natürlich auch gerne Grüße übermitteln.

Viel Spaß wünscht das Team von Radio ISW!

Schwer verletzte 84-jährige Autofahrerin in Eggenfelden

Schwer verletzte 84-jährige Autofahrerin in Eggenfelden

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Schwer verletzt wurde am Donnerstagabend, den 28. Februar, eine 84-jährige Autofahrerin in Eggenfelden. Wegen der tiefstehenden Sonne kam es gegen 17 Uhr zu einem Auffahrunfall mit schwerwiegenden Folgen. Laut Polizei war die ältere Dame aus Gerzen mit ihrem Ford auf der B388 in Richtung Altenburger Eggenfelden unterwegs – als sie von der Sonne geblendet wurde und zu spät merkte, dass ein vorausfahrender Eggenfeldener abbremste. Sie fuhr auf, wurde dabei schwer verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Gesamtschaden bei dem Unfall beträgt in etwa 4.000 Euro.

Weiterlesen …

Wirtschaft in Altötting und Mühldorf stabil

Wirtschaft in Altötting und Mühldorf stabil

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

In weiterhin guter Stimmung ist die Wirtschaft in den Landkreisen Altötting und Mühldorf in das neue Jahr gestartet. Die Unternehmen sind mit der aktuellen Geschäftslage weiterhin sehr zufrieden: 62 Prozent der Befragten bezeichnet die Auftragslage als „gut“, nur vier Prozent als „schlecht“. „Die Geschäfte laufen fast genauso gut wie im Herbst“, bringt es Ingrid Obermeier-Osl, IHK-Vizepräsidentin und Vorsitzende des Regionalausschusses Altötting-Mühldorf, auf den Punkt. Stabil bleiben auch die Erwartungen. 23 Prozent rechnen mit einer Belebung, acht Prozent mit einer Eintrübung der Geschäfte. Der Saldo von 15 Punkten hat sich im Vergleich zum Herbst um vier Punkte gebessert.

Weiterlesen …

Der Landkreis Altötting hat in Sachen Verpackungsmüll noch Nachholbedarf

Der Landkreis Altötting hat in Sachen Verpackungsmüll noch Nachholbedarf

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Im Landkreis Altötting landen unterdurchschnittlich Leichtverpackungen und Glas im Verwertungskreislauf. Das führte Thomas Mehl, Geschäftsführer vom Pegnitzer Abfallmanagement-Unternehmen BellandVision, im jüngsten Altöttinger Kreistag aus. Nach dem Grünen Punkt ist das Unternehmen das zweitgrößte Duale System in Deutschland. Im Schnitt landen in den Gelben Säcken pro Einwohner rund 28 Kilogramm im Jahr, das liegt etwas unter dem Bundesdurchschnitt; deutlicher fällt das Ergebnis beim Glas aus: hier kommt man pro Kopf auf 18 Kilogramm im Jahr, bundesweit sind es 25,5 Kilogramm. Dennoch könne hier im Landkreis grundsätzlich sehr sauberes Material eingesammelt werden, so Thomas Mehl gegenüber Radio ISW. Das liege an den Gelben Säcken, die im Gegensatz zu der Tonne eine größere "Vermüllung" verhinderten.

Weiterlesen …

Jugendhilfe kann von schwedischer Praxis lernen

Jugendhilfe kann von schwedischer Praxis lernen

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Von Schweden lernen - das kann auch für die Familien- und Jugendhilfe in Bayern von bedeutung sein. Diese Erfahrung machte Kirsten Prange vom Fachbereich Jugend und Familien des Landratsamtes Mühldorf. Sie hatte im Rahmen eines Fachkräfteaustausches die Gelegenheit, die Strukturen der schwedischen Kinder- und Jugendhilfe sowie des Kinderschutzes kennen zu lernen. Im Ausschuss für Jugendhilfe, Bildung und soziale Netzwerke berichtete Kirsten Prange, es lohne sich im Vergleich zwischen Schweden und Deutschland Ideen und Konzepte für die Jugendhilfe hierzulande zu entwickeln.

Weiterlesen …

Unterstützung für das Burghauser Theater für die Jugend?

Unterstützung für das Burghauser Theater für die Jugend?

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Eine Kooperation zwischen der Münchner Hochschule für Musik und Theater und dem Burghauser Theater für die Jugend ist denkbar. Wie Landtagsabgeordneter Dr. Martin Huber mitteilt, seien Gespräche und Überlegungen über ein Engagement der Münchner Hochschule in Burghausen am Laufen. Huber sei diesbezüglich regelmäßig mit dem Präsidenten der Hochschule, Prof. Dr. Bernd Redmann, im Gespräch. Möglich wäre zum Beispiel ein fruchtbarer Austausch in Sachen kind- und jugendgerechte Präsentation von Opern und Operetten.

Weiterlesen …

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Weiterlesen …